Alles über Kip Moore’s neues Album „Slowheart“

Written by | NEWS

Wir müssen noch ein bisschen warten, aber bald ist es soweit. Kip Moore’s neues Album erscheint am 8. September.

Nach dem kommerziell erfolgreichen Hit-Debütalbum „Up All Night“ und dem von Kritikern gefeierten Zweitling „Wild Ones“ scheint Kip Moore seinen Weg endlich gefunden zu haben. Moore schrieb 11 von 13 Songs, war sein alleiniger Produzent für sieben der Tracks und co-produzierte auch fünf weitere auf der Platte, die „mit einer rauen Mischung von Americana, Rock und den aufreibenden Geschichten der Country-Musik besticht“, so der Rolling Stone. Man höre alle Ecken und Kanten der Gitarren und Kip’s rauer Stimme. Dafür ist Moore auch höchstpersönlich verantwortlich – im Studio spielte er die Gitarre und den Großteil der Harmonien eigenständig ein. Das brachte ihm vor allem Anerkennung bei den Backroundsängern Nashvilles, verschaffte dem Longplayer aber auch seine beeindruckende Authentizität.

Teaser zu „Guitar Man“:

 

Der Rolling Stone beschreibt außerdem treffend: „Der Mann aus Georgia ist nichts, wenn nicht standhaft. Er tut, was er will, geht seine eigenen Wege und versucht nicht seine Gefühle unter den Tisch zu kehren. Er spricht offen über Depressionen und Zweifel an sich selbst. Auf „Slowheart“ sogar über das Leben eines erwachsenen, modernen Mannes, der sich eigentlich eine Familie wünscht, aber das Single-Leben zu sehr genießt. Er singt über das Kämpfen um eine Beziehung, aber auch darüber, zu wissen wann man sich das letzte Glas einschenken sollte. Und das die Musik seine wahre Liebe sei – alles andere nur eine Affäre.

Teaser zu „The Bull“:

 

„Das ist die Platte, auf die ich lange warten musste, um sie endlich zu verwirklichen“, sagt Moore. „Die Art von Platte, die dich mit einem wohligem Gefühl zurück lässt. Bei genau diesem Gefühl weißt du, du hast alles richtig gemacht. Genau so wie du es wolltest. Weil es aus dem Herzen kommt. Du kannst nicht falsch liegen, wenn du dich mit einem solchen Gefühl schlafen legst.“, beteuert Moore.

Und er scheint Recht zu haben. Der lange Urlaub unter anderem in Mexiko, Australien und Hawaii hat ihm kreativ gesehen gut getan. Das hört man schon bei der ersten Single „More Girls Like You“ und den beiden Teasern zu „Guitar Man“ und „The Bull“. Beim Videodreh zu zweiterem hatte Kip übrigens Angst um seinen Kameramann. „Er verlor fast sein Leben für dieses Material … es war ein schmerzlicher Weckruf darauf, dass seine sportlichen Tage vorbei sind – nicht, dass er überhaupt jemals welche hatte. Ich kaufte ihm ein Bier und ein beschissenes Eis für seinen Mut“, scherzt Kip Moore…

Slowheart Tracklist:

1.Plead The Fifth – Luke Dick, Josh Kear

2. Just Another Girl – Kip Moore, Westin Davis, Ben Helson

3. I’ve Been Around – Kip Moore, Dan Couch

4. Fast Women – Kip Moore, Blair Daly, Westin Davis and Troy Verges

5. Bittersweet Company – Kip Moore, Josh Miller, Troy Verges

6. Sunburn – Kip Moore, David Garcia, Josh Miller, Steven Olsen

7. More Girls Like You – Kip Moore, Steven Olsen, Josh Miller, David Garcia

8. The Bull – Jon Randall, Luke Dick

9. Blonde – Kip Moore, Steven Olsen, Josh Miller, David Garcia

10. Good Thing – Kip Moore, Josh Miller, Troy Verges

11. Last Shot – Kip Moore, Dan Couch, David Lee Murphy

12. Try Again – Kip Moore, David Garcia, Josh Miller

13. Guitar Man – Kip Moore, Dan Couch, Westin Davis

 

Die aktuelle Single „More Girls Like You“:

Last modified: 7. August 2017