Kennste Schon?! – Jordan Davis

Written by | STARS

Noch nichts gehört von Jordan Davis? Na dann wird’s aber Zeit. Denn ihr verpasst etwas Großes.

Jordan Davis, geboren in Shreveport, Louisiana, wird schon bald rauf und runter gespielt im Radio. Ihm steht eine steile Karriere bevor. Sagt man in der Music-City Nashville – also da wo Stars quasi gemacht werden.

Und die Branche hat wohl recht. Sein Songwriting erinnert an die von Rockmusikern der 60er und 70er. Der Sound so modern wie der von Künstlern wie Lady Antebellum oder Sam Hunt. Der Vergleich zu Hunt ist naheliegend. Auch Jordan macht Country-Pop. Die Bezüge zum Ursprung hört man dann aber doch deutlicher in Jordans Musik. Songs wie „Take It from Me“ oder „Slow Dance“ sind Hits mit Ohrwurm-Potenzial.

Doch ohne die Erinnerung daran, dass sein Vater ihm im Kindesalter Country-Platten von Johnny Cash bis Jim Croce vorspielte, wäre Jordan Davis Musik wohl in eine ganz andere Richtung gegangen. Das Schreiben und das Spielen von Musik war eine Leidenschaft, die im Davis-Haushalt weitergegeben wurde. Sein Onkel, Stan Paul Davis, schrieb zwei Top 5 Titel für Tracy Lawrence in den 90er Jahren – „Today’s Lonely Fool“ und „Better Man, Better Off“ – und sein Vater schrieb oft zusammen mit Jordan und Bruder Jacob (ebenfalls Country-Sänger) aus Freude Songs. „Musik war dauernd um uns herum, es war einfach ein großer Teil unseres Alltags“

„Ich mag diesen großen, fetten Sound. Drums, laute Gitarren. Aber mein Konzert, auf das ich am liebsten gehen würde, würde John Prine oder Jason Isbell sein. Nur da oben stehen. Allein mit der Gitarre.“, sagt Jordan selbst. Und das merkt man irgendwie auch in seiner Musik.

Zum Beispiel bei der Debüt-Single „Singles You Up“. Da sind sie nämlich. Die lauten Gitarren. Der fette Sound. Und ein genialer Songtext.

Jordan Davis‘ aktueller Radio-Song „Singles You Up“:

 

Und noch mehr Musik von jungen Talenten gibts in unserer Spotify-Playlist „Country Newcomer“.

Hier gleich reinhören:

Last modified: 15. September 2017