The Secret Sisters auf Tour

Written by | NEWS

2017 brachten die Rogers-Schwestern Laura und Lydia (The Secret Sisters) ihr gefeiertes Album „You Don’t Own Me Anymore“ heraus – ihre dritte Platte nach dem Debüt 2010. Die beiden Power-Frauen aus Alabama veröffentlichten damit ihr bislang erfolgreichstes Album – inklusive eines Song-Beitrags von Bob Dylan – und verbuchten eine Grammy-Nominierung als bestes Folk-Album. Jetzt ist das Gesangsduo auf Tour und kommt im Rahmen des Tønder-Festivals im August nach Europa.

„Die werden es noch bereuen, uns beiden Rednecks zu so einem feinen Event eingeladen zu haben, aber wir werden dafür sorgen, dass sie sich an uns erinnern“, scherzte Laura Rogers im Vorfeld der Grammy-Verleihung im Roots-Magazin No Depression. Sie wolle Bruno Mars entführen und nach Alabama mitnehmen, fügte die forsche Musikerin hinzu. Ihre Schwester Lydia, mittlerweile hat sie geheiratet und heißt Slagle, ist da etwas ruhiger. Den Grammy konnte das heimatverbundene Geschwisterpaar aus Greenhill, Alabama, nicht mit nach Hause nehmen, aber das hatten sie auch nicht erwartet. Wichtiger ist die Bestätigung: Ihr neuestes Album gehört zum Besten, was die Folk- und Country-Musik derzeit zu bieten hat.

Selbstverständlich ist das nicht. Als ihr zweites Album 2014 floppte, mussten die beiden bodenständigen Musikerinnen einen herben Karriere-Rückschlag hinnehmen. Vier Jahre zuvor hatten sie noch einen Traumstart in Nashville hingelegt: führendes Label, Unterstützung von Top-Musikern und enthusiastische Kritiken. Das Retro-Konzept der Platte war voll aufgegangen. 50er-Jahre-Outfits, alte Aufnahmetechniken und Neuinterpretationen von Klassikern der Folk- und Country-Musik hatten einen authentischen und anspruchsvollen Sound hervorgebracht. Klar, dass die Latte für das Nachfolger-Album hoch lag. Aber mit dem Zweitwerk kam der Karriere-Knick. Nach einem geplatzten Plattenvertrag drohte die Insolvenz.

Wie gut, dass in Nashville zur rechten Zeit auch noch kleine und große Wunder geschehen. Auftritt: Brandi Carlile. Die 1981 geborene Singer/Songwriterin ist schon seit längerem eine feste Größe in der Folk-Szene. Carlile wurde auf das Duo aufmerksam und lud es ein, mit ihr auf Tour zu gehen. Das kam wie gerufen: Auf Tour präsentierten die Secret Sisters – mit der begeisterten Carlile im Publikum – den ersten Song ihres dritten Albums in spe: „Tennesse River Runs Low.“

Carlile war überzeugt vom Potenzial der Secret Sisters und setzte sich mit den beiden Sängerinnen ins Aufnahmestudio. Sie übernahm unter anderem die Produktion der zwölf Track starken Folk-Platte „You Don’t Own Me Anymore“, das im Sommer 2017 erschien. Dabei konnten die Rogers-Schwestern auf die Hilfe einiger hochkarätiger Musiker-Kollegen zählen. Darunter: T-Bone Burnett, Jack White und sogar Bob Dylan steuerte einen Song bei. Ein Mix aus gefühlvollen Balladen („To All the Girls Who Cry“), mitreißenden Songs („He’s Fine“), spannungsgeladenen Arrangements („You Don’t Own Me Anymore“) sowie soliden Folk-Sound („Mississippi“) zeichnet dieses Album aus. Tatsächlich zeigt es, wie zwei junge Musikerinnen die Country-Tradition hochhalten, ohne den Sinn für aktuelle musikalische Entwicklungen zu verlieren. Davon können sich ihre Fans nun auch live überzeugen. The Secret Sisters kommen für drei Termine nach Europa: Sie spielen vom 23. bis 25. August im Rahmen des Tønder Festival in Dänemark.

Last modified: 14. August 2018