Country-Musik mal anders: Home Free kommen nach Deutschland

Written by | NEWS

Sie verlassen sich voll und ganz auf ihre Stimme. Im September kommt das Country A Capella Quintett Home Free auf Deutschlandbesuch.

Das sind die wohl interessanten Konzerte der letzten Jahre. Vor allem aber können sich Konzertbesucher auf ein wirklich neues und besonderes Ereignis der etwas anderen Art freuen. Denn Home Free machen Musik nur mit ihrer Stimme. Ähnlich wie die erfolgreiche Gruppe Pentatonix, nur das sich Home Free dem Covern von modernen Country Hits verschrieben hat.

Alle fünf Sänger verfügen über geschulte Stimmen. Die Gruppe funktioniert wie ein klassisches Barbershop Quartett, das zusätzlich einen Beatboxer für die perkussiven Vokal-Parts präsentiert. Home Free bestehen also aus einem Tenor für Solo-Gesang, einem Tenor für Harmonien, einem Bariton, einem Bass und besagtem Beatboxer.

In den Anfangsjahren sangen Home Free A capella Songs aller Stilrichtungen, seit sie jedoch in Richtung Country marschieren, hat sich ihre Popularität vervielfacht. „Modern Country übernimmt Elemente anderer Genres und wir haben Spaß daran, all diese Elemente mit unseren Stimmen zu mischen“, erklärt Tenor Austin Brown ihren Stil. „Als (Bass) Tim Foust und ich uns der Gruppe anschlossen, wandten wir uns verstärkt dem Country zu. Das ist jetzt unser Markenzeichen.“ Besonders in regnerisch kühlen Zeiten gilt es für die Sänger, auf ihre Stimme zu achten. Austin Brown rät dazu, „die Stimmbänder feucht zu halten. Viel Wasser, heißen Tee und Kaffee zu trinken. Außerdem nehmen wir uns immer Zeit, die Stimmen vor den Auftritten aufzuwärmen.“ Entsprechend vorbereitet werden Home Free mit gut geölten Stimmen auch etliche Titel ihrer neuen CD „Timeless“ bringen. So kann das Publikum beispielsweise Hits wie „My Church“ von Maren Morris, Shakiras „Try Everything“ und den Johnny Cash-Klassiker „Ring Of Fire“ erwarten.

Karten gibt es ab sofort an den üblichen Vorverkaufsstellen.

Home Free – Timeless World Tour 2018

2. September in Hamburg – Imperial Theater

4. September in München – Technikum

5. September in Berlin – Heimathafen

10. September in Köln – Gloria

Last modified: 31. Mai 2018