LANCO: Diese 5 Jungs bekommt man nicht so schnell aus den Ohren

Written by | NEWS

Was passiert wenn sich 5 Jungs aus Kleinstädten der USA zusammentun und Musik machen? Im Falle der Newcomer-Band Lanco ein Nummer 1 Song und ein überaus mehr als nur gutes Debütalbum.

Lanco (kurz für Lancaster & Company) sind Leadsänger Brandon Lancaster, Chandler Baldwin (Bass), Schlagzeuger Trip Howell, Jared Hampton und Gitarrist Eric Steedly. In den Staaten sind die Newcomer wahre Überflieger. Ihr Song “Greatest Love Story” kletterte in den Billboard Singlecharts weit nach oben und ist vor allem auf Spotify ein echter Streaminghit. Nach diesem Erfolg gibt es jetzt ein komplettes Album mit 11 Songs, jeder einzelne geschrieben von Frontmann Lancaster.

Auf diesem Erstlingswerk hat jedes einzelne Bandmitglied seine Einflüsse eingebracht, sodass “Halleluja Nights” ein erwartet eingängiges Album mit einem Mix aus Rock, ein wenig Country und geschliffenen Popsounds ist. Geholfen hat dabei kein Geringerer als Erfolgsproduzent Jay Joyce (Eric Church, Carrie Underwood, Keith Urban). So finden sich auf dem Projekt vor allem arenataugliche Hymnen (“We Do”), aber auch das berührend nostalgische Liebeslied “Greatest Love Story” oder der so unkonventionelle, mit Gospelanleihen versehene Titeltrack “Hallelujah Nights”. Um es auf den Punkt zubringen, ist Lanco’s Musik Radio- und massentauglicher Pop-Rock für Fans von OneRepublic, Coldplay oder U2. Das Musikmagazin “Rolling Stone” nannte sie sogar “Die Imagine Dragons aus dem amerikanischen Süden”.

“Born to Love You” & “Greatest Love Story” in unserer Spotify-Playlist:

“Wenn wir auf der Bühne stehen und ins Publikum sehen, denken wir manchmal, dass wir mit dem Handy konkurrieren”, so Lancaster. “Ich muss also in die Menge springen und nah an die Menschen gehen, um sie zu begeistern.”

Begeistern tuen Lanco nicht nur auf der Bühne, sondern eben auch auf Schallplatte. “Unsere Musik mag zwar energiegeladen sein, aber unsere Texte sind bodenständig.”, sagt Bandleader Lancaster selbst. Und damit hat er Recht. Denn “Hallelujah Nights” (erhältlich u.a. auf amazon) regt zum Mitsingen an und macht Spaß. Genau so wird man vom Überraschungshit zum dauerhaften Stern in der Musiklandschaft.

Last modified: 14. Oktober 2018