Tebey – The Good Ones (Album-Review)

Written by | REVIEWS

Der erfolgreiche kanadische Country-Pop Sänger Tebey nimmt Kurs auf Deutschland und stellt sein neues Albums „The Good Ones“ vor.

Tebey ist als Songwriter bereits international erfolgreich. Er schrieb Songs für die Country-Größen Justin Moore, Big & Rich, wie auch One Direction, Cher oder Flo Rida. Nun will der in Nashville ansässige Kanadier auch in Übersee durchstarten. Kurz vor seinem Open Air Konzert in Hamburg (Tickets gibt es hier), veröffentlicht Tebey nämlich sein aktuelles Album „The Good Ones“ auch hierzulande.  

Eine starke Kompilation, die zeigt, warum man den sympathischen Singer-Songwriter eigentlich schon viel länger auf dem Zettel stehen sollte. Tebey passiert die ganz weite Bandbreite der heutigen Country-Musik. Eine Songsammlung, die zeigt wie modern und frisch das amerikanische Traditions-Genre heute ist. Tebey wandert mit Leichtigkeit vom treibenden Country-Pop in „Shotgun Rider“ und „Happens On A Saturday Night“ mit Zwischenstopps wie der packenden Powerballade „The Good Ones“  und dem heiterem Sommer-Song (passend auch der Titel „Song Of The Summer“), zum genauso wohlklingenden „Doing It Again“.

Die Kollegen von Sounds Of South attestierten im Frühjahr diesen Jahres bereits, „für solche Musik wurden (…) irgendwann Cabriolets erfunden.“ Dem gibt es fast nichts hinzuzufügen. Außer, dass 8 Songs für ein entspanntes Cruisen im Cabrio leider nicht ausreichen. Aber Tebey wird sicherlich nicht müde.

The Good Ones ist auf allen Streamingdiensten verfügbar. 

Last modified: 29. Juli 2021