The Cadillac Three – The Years Go Fast

Beitrag Teilen

The Cadillac Three finden sich mit „The Years Go Fast“ zwischen lautem Schmerz und leisen Erinnerungen wieder.

Bewertung: 4.5 von 5.

Die Nashville Rocker The Cadillac Three gehören seit 12 Jahren zu den unbändigsten Bands aus den Vereinigten Staaten. Nun steht ihr härtestes Album in den Plattenläden. „The Years Go Fast“ reflektiert nicht nur die erschwerenden persönlichen Rückschläge des Trios, sondern projiziert insbesondere alle Phasen ihrer musikalischen Laufbahn.

Auch wenn sich die drei Bandmitglieder Jaren Johnston, Neil Mason und Kelby Ray ihren Namen verdient erarbeitet haben. „The Years Go Fast“ ist in keiner Weise ein Fest auf die vergangenen Jahre. Denn seit dem Kreativausflug in Richtung Funkrock auf dem 2020er Album  „Tabasco & Sweet Tea“ rüttelten mehrere Schicksalsschläge die Leben der Rockmusiker durcheinander. So musste Leadsänger Jaren Johnston in den letzten drei Jahren nicht nur den Tod seines Vaters verkraften, sondern sah sich auch dem dadurch erschwerten Alltagsleben ausgesetzt.

Johnston verarbeitet mit „The Years Go Fast“ diese deprimierende Zeit. Der Songschreiber gräbt sich sowohl durch vergangene Zeiten, Schicksal, Schmerz als auch Zukunft. Und schenkt seiner Band damit ungewöhnlich viel Tiefgang. Dabei werden sich eingefleischte Fans gleich zu Beginn in die Anfangszeiten der Nashville Originale zurückkatapultiert fühlen.

„Young & Hungry“ klingt wie eine Rückschau auf die Klänge ihrer Vörgängerformation „American Bang“ (damals aber noch zu viert musizierend). Was wohl auch daran liegen dürfte, dass Kelby Ray erstmals wieder den Bass und die Akustikgitarre in die Hand nehmen darf, statt nur an der Lap Steel Platz zu nehmen. Den tragischen Tod des Foo Fighters Schlagzeugers Taylor Hawkins inspirierte zu „Double Wide Grave“, der sich tatsächlich nach Foo Fighters trifft auf krachenden Südstaatler-Rock anhört.

Doch The Cadillac Three können auch ruhiger. Wie etwa mit dem atmosphärischen, aber nicht minder dramatischen „Love Like War“, oder den ungewohnt düsteren Tönen auf „Dressed Up To Die“. Das packende „This Town Is A Ghost“ zeigt einen zerbrechlichen Jaren Johnston, der durch seine Heimatstadt fährt und nur Orte sieht, an den sein verstorbener Vater nun nicht mehr sein kann. 

The Cadillac Three hämmern sich auf „The Years Go Fast“ musikalisch gereift durch einen Rausch harter Riffs und schonungsloser Aufarbeitung. Ihre beste Arbeit seit dem Debütalbum „Tennessee Mojo“.

The Years Go Fast erscheint am 27. Oktober 2023 via Big Machine Records.

Am Meisten Gelesen

HARDY liefert Country-Version von Snoop Dogg & Dr. Dre’s “Gin & Juice”

HARDY wurde von Snoop Dogg und Dr. Dre persönlich...

Dennis Adamus & Nik Wallner singen gemeinsam “One Way Ticket Home”

Dennis Adamus und Nik Wallner. Zwei Country-Sänger aus Deutschland...

Anne Wilson – Rebel

Anne Wilson begibt sich mit ihrem neuen Album „Rebel“...

49 Winchester melden sich mit neuem Album zurück

49 Winchester sind zurück mit ihrem zweiten Studioalbum „Leavin‘...

Tyler Hubbard – Strong

Tyler Hubbard scheint keine Verschnaufpause zu brauchen und gibt...

Redferrin im Interview: „Jack Daniels hat mich inspiriert“

Redferrin spricht im exklusiven Interview mit CNTRY über seine...
The Cadillac Three finden sich mit „The Years Go Fast“ zwischen lautem Schmerz und leisen Erinnerungen wieder. ★★★★★ Die Nashville Rocker The Cadillac Three gehören seit 12 Jahren zu den unbändigsten Bands aus den Vereinigten Staaten. Nun steht ihr härtestes Album in den Plattenläden. „The Years...The Cadillac Three - The Years Go Fast