King Calaway verraten ihre persönlichen Musiktipps

Written by | MUSIKTIPPS, STARS

King Calaway sind die Shooting-Stars des modernen Nashville Sounds. Mit ihrem begeisternden Akustik-Pop und Harmoniegesang erspielten sie sich schnell die Herzen der Country-Fans.

Kaum eine andere Band überraschte das deutsche Publikum beim diesjährigen Country-Festival C2C in Berlin. Die heute fünfköpfige Band wurde bereits vom renommierten Billboard Magazin als eine Mischung aus The Eagles und One Direction gelobt. Ihr Debütalbum “Rivers” ist seit Oktober 2019 hierzulande erhältlich und konnte sich, passend zu ihren ersten Auftritten in Berlin, im März diesen Jahres in die Top 10 der iTunes Albumcharts platzieren. Kein Wunder, Chris, Simon, Chad, Michael, Austin und Caleb überzeugen durch feinsten Nashville-Pop mit sonnigem Vibe, eingängigen Hooks und auf den Punkt gebrachten, mehrstimmigen Gesang. Und auch ihr persönlicher Musikgeschmack zeigt eine weite Bandbreite.

Denn im entspannten Talk haben wir die sympathischen Newcomer gefragt, was ihre ultimativen Musiktipps für einen entspannten Samstagabend sind:

Simon: Lauv ist ein perfekter Tipp für Samstagabend. Entspannter L.A. Pop, ein bisschen wie Charlie Puth, sehr gut produziert mit relevanten Texten über depressiv sein – aber auf eine glückliche Art und Weise.

Austin: Garth Brooks muss immer sein, oder Brooks & Dunn. “Boot Scootin’ Boogie” ist ein zeitloser Klassiker. Auch Ricky Skaggs’ “Country Boy” ist ein toller Song mit einem perfekten Refrain zum Mitsingen. “I’m just a Country Boy at heart!”

Chad: Luke Bryan’s Song über Grillenzirpen am Wasser, “Country Girl (Shake It For Me)”. Kacey Musgraves darf nicht fehlen, aber ich bin auch ein großer Fan von The 1975. Es gibt eine Band aus South Carolina mit dem Namen Muna, die sehr gute, tanzbare Pop-Musik machen.

Michael: Ich liebe Kenny Chesney’s “Get Along” und “Buy Me A Boat” von Chris Janson. Also Kenny, los kauf Chris ein Boot!

Chris: Ich bin aus Nashville, deshalb bin ich mit Country-Musik aufgewachsen. Mein momentaner Lieblingssong im Country-Radio ist “Hard To Forget” von Sam Hunt. Und ich höre gerade viel Ingrid Andress. Sie ist eine einzigartige Sängerin und ihr Songwriting ist fantastisch.

Ihre eigenen Songs haben sie zwar nicht genannt, doch wir finden, dass auch King Calaway auf jede gute Playlist gehört. Und hier könnt ihr nun die Songauswahl der Jungs anhören:

Last modified: 26. August 2020