King Calaway versüßen uns die Corona-Krise von Zuhause

Written by | NEWS

King Calaway nutzen ihre Zeit in Quarantäne mit ihrer einzigartigen Konzertreihe Nashville Houseband. Und begrüßen dabei allerhand Country-Stars.

Wie kann man in Zeiten der Corona-Selbstisolation als Musiker die Zwangspause bestmöglich nutzen und dabei sogar noch Menschen zusammenbringen und ihnen Mut machen? Für die Nashville-Pop-Sensation King Calaway ist die Antwort sonnenklar: Mit einer eigenen, ganz besonderen Performance-Reihe “Nashville House Band Series“ heißt das spektakuläre Video-Gathering, das das international besetzte Sextett vor kurzem ins Leben rief.

Für diese einzigartigen Sessions – der Name deutet es bereits an – schlüpfen King Calaway in die Rolle der Hausband und laden Kollegen und Freunde zum gemeinsamen Musizieren via Videoschaltung ein.

Eine ganz besondere Ausgabe präsentieren die Country-Shootingstars jetzt mit dem britischen Country-Duo The Shires. Und ganz ehrlich: Was für eine Zusammenarbeit! Die einen gelten als Nashvilles junge, neue Pophoffnung und sorgten noch vor wenigen Wochen mit Shows auf der ganzen Welt für Begeisterung und neue Fans. Die anderen sind längst als Stars ihres Genres etabliert – und schrieben als der erfolgreichste britische Country-Act aller Zeiten Musikgeschichte.

Nashvilles erfrischendste Stimmen treffen auf britische Stars

“Es ist großartig, mit The Shires virtuell zusammenzuarbeiten”, erklärt Simon Dumas von King Calaway. “Ich bin seit Jahren ein Fan von ihnen – jetzt unsere Harmonien über ihre unglaublichen Stimmen singen zu dürfen, ist wirklich cool. Ich glaube auch, dass sie Wunder dabei wirken, Countrymusik über dem Teich zu etablieren”. Die Begeisterung beruht ganz auf Gegenseitigkeit: “Wir waren so aufgeregt, als uns die Jungs gefragt haben, ob wir eine virtuelle Zusammenarbeit machen wollen, weil wir ihre Stimmen und ihren frischen, neuen Sound lieben”, erklären Ben Earle und Crissie Rhodes von The Shires.

Als gemeinsamen Song haben sich die beiden Bands einen besonderen Song ausgesucht – und zwar “The Climb” von Miley Cyrus. “‘The Climb’ ist wirklich eines unserer Lieblingslieder aller Zeiten, also fühlte es sich irgendwie schicksalshaft an, als sie uns dieses Lied vorschlugen. Wir sind so stolz darauf, wie es geworden ist und glauben, dass dieser Song genau die richtige Botschaft für die Zeiten hat, in denen wir uns gerade befinden”, erklären die britischen Countrystars die Songauswahl.

Auch die anderen Zusammenarbeiten im Rahmen der “Nashville Houseband Series” hatten es sich in sich: Zum Beispiel der Versionen von “Waiting On the World to Change” mit Blanco Brown, Jimmie Allen und Lindsay Ell und “Come On Eileen” mit Sara Evans und Lindsey Stirling.

Die komplette Nashville Houseband Reihe findet ihr auf YouTube:

Last modified: 7. Mai 2020