Lee Brice sagt mit neuen Album “Hey World”

Written by | NEWS

“Hello World” heißt das neue Album von Lee Brice, das unter anderem die Hitsingle „One Of Them Girls“ beinhaltet.

Der US-amerikanische Country-Sänger und Curb-Records-Künstler Lee Brice veröffentlicht am 20. November 2020 sein neues Album Hey World, eine Songsammlung bestehend aus 12 Stücken. Ein Release, der in eine der seltsamsten Zeiten unserer Geschichte fällt. Doch Brice versucht, den Moment so zu nehmen, wie er es am besten kann: Texte zu schreiben, mit denen man sich sofort identifizieren kann – und seinen fesselndem Gesang. 

Drei Songs des Longplayers – die Top-5-Single „One of Them Girls“, der Nummer-Eins-Hit „I Hope You’re Happy Now“ mit Carly Pearce und der neu veröffentlichte Song „Hey World“, sind ab sofort erhältlich. Zu letzterem liegt ab sofort auch ein Musikvideo vor. Gemeinsam mit Duettpartner Blessing Offor zeigt Lee Brice ein kraftvolles, nachdenkliches Video, das davon handelt, sich von dem riesigen Druck der Welt um uns herum ein Stück weit zu entfernen. Es erinnert uns daran, ab und zu eine Pause von all den schlechten Nachrichten einzulegen, etwas mehr Zeit mit uns selbst und unseren Lieben zu verbringen. Und uns auf das zu besinnen, was wirklich zählt.

Lee Brice über sein neues Album

„Wir haben den Titeltrack von einem introspektiven Punkt heraus geschrieben – und sagten damit wohl genau das, was die meisten Menschen derzeit tatsächlich fühlen“, erklärt Brice. „Bei all den Dingen, die derzeit auf der Welt passieren und bei der Geschwindigkeit, die wir als Gesellschaft an den Tag legen, wünscht man sich manchmal, dass alles mal stoppt – einfach um schätzen zu lernen, was man hat. Die Leute leiden und das kann man einfach nicht ignorieren”.

Die fünfzehn Stücke nehmen den Hörer mit auf eine Reise: Von der Sehnsucht, die Verrücktheit der Welt einfach mal außen vor zu lassen, die der Song „Hey World“ beschreibt über den eine Botschaft aus dem Jenseits an Familie und Freunde („Save The Roses“) bis hin zum entschleunigten „Lies“, dann wieder genau in die andere Richtung mit „Atta Boy“ und „More Beer“: Hey World ist eine fesselnder Blick auf die Welt – und zwar einer, der einem die eigene Perspektive zurechtrückt.

Hey World ist einfach der nächste Schritt in meinem Leben. Wo ich bin, wer ich bin, was ich liebe, was ich fühle“, erzählt Brice. „Von den Songs über die Produktion bis zur Reihenfolge der Stücke, mein Ziel war es immer, besser und besser zu werden, in dem, was ich tue – und das wird auch immer mein Ziel sein. Abgesehen von meiner Familie, meiner Frau und meinen Freunden, ist die Musik der Ort, an dem ich am wahrhaftigsten bin. Ich freue mich sehr, sagen zu können, dass dies das beste Projekt geworden ist, das ich bisher gemacht habe. Natürlich stehe ich zu allem, was ich bisher gemacht habe – mich aber davon auch mal zu lösen, half mir, meine eigenen Erwartungen zu übertreffen. Ich habe es meinem Team, meinen Co-Produzenten, meinen Technikern, meinem Label zu verdanken, dass ich das machen konnte, was hoffentlich das erfolgreichste Album meiner bisherigen Geschichte sein wird“.

Dieser Plan könnte aufgehen, denn mit „One of Them Girls“ landete er gerade im Country-Radio einen fulminanten Volltreffer – ein würdiger Nachfolger für seinen Nummer-eins-Hit „I Hope You’re Happy Now“ mit Carly Pearce. Im Zuge der Veröffentlichung von „Hey World“ wird Lee Brice seine Songs auch auf einer Tour durch Großbritannien und Deutschland vorstellen. Die Konzerte sind zwar verschoben, werden aber im Frühsommer 2021 nachgeholt!

Lee Brice – Tourtermine:

  • 22. Juni 2021 – Glasgow -The Old Fruitmarket 
  • 24. Juni 2021 – Manchester – O2 Ritz
  • 25. Juni 2021 – Birmingham – O2 Institute
  • 26. Juni 2021 – London – O2 Shepherd’s Bush Empire
  • 28. Juni 2021 – Köln – Gloria Theater
  • 29. Juni 2021 – Berlin – Columbia Theater
  • 30. Juni 2021 – Hamburg – Gruenspan

HEY WORLD – Tracklist

Hey World Album Cover, Foto: Ryan Smith
  1. Atta Boy [geschrieben von Lee Brice, Bobby Pinson & Jaren Johnston]
  2. One Of Them Girls [von Lee Brice Ashley Gorley Dallas Davidson Ben Johnson]
  3. More Beer [geschrieben von Lee Brice, Adam Wood & Brian Davis]
  4. Memory I Don’t Mess With [geschrieben von Lee Brice, Billy Montana & Brian Davis]
  5. Save The Roses [geschrieben von Lee Brice, Joe Leathers & Kyle Jacobs]
  6. Good Ol’ Boys [geschrieben von Lee Brice, Ashley Gorley, Ben Johnson & Brian Davis]
  7. Don’t Need No Reason [geschrieben von Lee Brice, Chris DeStefano & Kyle Jacobs]
  8. Do Not Disturb [von Lee Brice, Brian Davis, Kyle Jacobs & Phillip Lammonds]
  9. Soul [von Kevin Kadish & Tony Ferrari]
  10. Sons and Daughters [von Lee Brice, Ben Glover & Joe Leathers]
  11. Country Knows [von Jimmy Yeary, Marv Green & Lance Miller]
  12. Lies [von Scooter Carusoe & Tom Douglas]
  13. If You [von Lee Brice, Adam Wood & Brian Davis]
  14. I Hope You’re Happy Now (feat. Carly Pearce) [von Luke Combs, Carly Pearce, Randy Montana, Jonathan Singleton]
  15. Hey World” (feat. Blessing Offor) [von Lee Brice, Dallas Davidson & Adam Woods]

Last modified: 3. November 2020