Lindsay Ell verarbeitet Trauer in neuem Album “Heart Theory”

Written by | NEWS

Lindsay Ell kündigt ihr mit Spannung erwartetes neues Studioalbum “Heart Theory” an. Als Vorbote gibt es jetzt die aktuelle Single “wAnt you Back”.

Um ihre Fans, die bereits sehnsüchtig auf neue Musik warten bei Laune zu halten, veranstaltete die Musikerin in den vergangenen Tagen eine digitale Schnitzeljagd: Hier ein Nachrichtenschnipsel, dort ein News-Teaser – und das quer durch die sozialen Netzwerke. Als Krönung wurden dann via TikTok Details zum Album bekanntgegeben, dass am 14. August erscheint.
 
heart theory ist ein Konzeptalbum, das in zwölf Tracks sieben Phasen der Trauer behandelt: Schock, Leugnung, Wut, Verhandeln, Depression, Austesten und Akzeptanz.  „Wenn Musiktheorie die Wissenschaft der Musik ist, dann ist heart theory die Wissenschaft des Herzens”, erklärt die Künstlerin. „Ich hoffe, dieses Album kann ein Trost sein, wenn man ihn braucht, eine Bestätigung, wenn man sich wieder mal selbst daran erinnern muss, an sich zu glauben – oder einfach ein Blick auf das, was einen zu dem gemacht hat, was man heute ist“.
 
Dabei zieht Ell dieses Konzept in jedem Aspekt des Albums konsequent durch. Das Cover spiegelt die jeweiligen Farben der Trauerstufen und die musikalische Bewegung vom Hellen ins Dunkle wider – und auch die vermeintlich zufällige Klein- und Großschreibung der Tracklist ist in Wirklichkeit nicht so ganz zufällig.

heart theory entstand mit dem Produzenten Dann Huff. In der Schlussphase der Produktion musste die Zusammenarbeit aufgrund der Corona-Pandemie räumlich getrennt vollendet werden. Eine Herausforderung, die Ell – die an elf der zwölf Stücke als Songschreiberin beteiligt war – souverän meisterte. „Nachdem mein letztes Album ja ‚The Project‘ hieß, könnte dieses eigentlich auch ‚The Process‘ heißen“, spielt sie auf ihr Vorgängeralbum (ihren ersten Full-Length-Release) an. Dieses schaffte es auf Anhieb den Spitzenplatz der US-amerikanischen Country-Verkaufscharts und wurde von Billboard zum „Best Country Album of 2017“ gekürt.
 
2020 scheint für Lindsay Ell definitiv ein vielversprechendes Jahr zu werden: Die Musikerin ist gleich für zwei ACM-Awards nominiert – „New Female Artist of the Year“ und „Vocal Event of the Year“.

Lindsay Ell ist schon mehr ihr halbes Leben im Musikgeschäft. Die 1989 in Kanada geborene Sängerin, Instrumentalistin und Songschreiberin wurde im Alter von nur 13 Jahren entdeckt. Der Erfolg stellte sich für die vielseitige Musikerin, die im Pop und im Rock genauso zuhause ist wie in Country und im Blues, schnell ein: Das „Forbes“-Magazin nannte sie „eine der aufregendsten und talentiertesten jungen Künstlerinnen“, internationale Größen wie Buddy Guy und Keith Urban nahmen sie mit auf Tournee. Gleich mit ihrem ersten Full-Length-Album „The Project“ schaffte sie es auf den Spitzenplatz der US-amerikanischen Country-Verkaufscharts. Außerdem wurde sie für mehrere prestigeträchtige Branchen-Awards nominiert — darunter zweimal für den ACM-Award in der Kategorie „New Female Artist of the Year“. Insgesamt wurden ihre Songs bislang über 123 Millionen mal gestreamt.

Mehr über Lindsay Ell hier in unserem exklusiven Interview.

Last modified: 27. Juni 2020