Morgan Evans im Interview: „Musik macht den Unterschied“

Written by | INTERVIEWS

Morgan Evans live in Deutschland 2019

Morgan Evans feierte jüngst mit Kiss Somebody seine erste Nummer 1 Single in den USA. In seiner australischen Heimat ist Evans längst eine große Nummer und hat etliche Preise gewonnen. Anlässlich seines Deutschland-Debüts nahm sich der Newcomer Zeit, uns einige Fragen zu beantworten.

CNTRY: Morgan, dein aktuelles Album „Things That We Drink To“ hast du vor fast genau einem Jahr veröffentlicht. Wie haben sich die Dinge für dich seitdem verändert?

Morgan Evans: Es ist das erste Album, welches außerhalb von Australien veröffentlicht wurde. Das ist etwas ganz Besonderes und Neues für mich. In die USA, durch Kanada und nach Europa zu reisen und den Leuten zu zeigen, dass Musik den Unterschied macht. Ich könnte nicht glücklicher sein, diese Songs in den nächsten Monaten überall auf der Welt singen zu dürfen!

Du scheinst ein lebensfroher Mensch zu sein. Aber hattest du denn keine Bedenken, als du von Australien nach Nashville gezogen bist?

Ja, es war wirklich nicht einfach ans andere Ende der Welt zu ziehen. Selbst in eine Stadt, in der man viele Leute kennt mit denen man vertraut ist. Man vermisst seine alten Freunde und die Familie. Das waren schwierige Zeiten, in deren ich einige Songs geschrieben habe. So manches aus dieser Zeit kannst du also auf dem Album hören.

Die Songs auf „Things That We Drink To“ hast du vornehmlich mit gemeinsam mit Chris DeStefano geschrieben. Wie kam es zu dieser intensiven Zusammenarbeit?

Wir haben uns während eines „Songwriter Camps“ in Australien kennengelernt, als ich bereits in die USA gezogen bin. Eigentlich war ich nur zum Urlaub in Australien, wurde aber trotzdem zu diesem Camp eingeladen. So schloss sich der Kreis.

Nun sind es nur noch wenige Tage bis zu deinem ersten Konzert in Deutschland. Kannst du es überhaupt noch abwarten?

Diese ganze Tour fühlt sich nach etwas an, auf das ich seit Jahren hingearbeitet habe. Gleichzeitig ist es aber auch der Beginn von etwas ganz neuem. Ich besuche sehr viele neue Orte, wie etwa Berlin, zum aller ersten Mal. Das ist verdammt aufregend!

Gibt es für dich Unterschiede, vor einem amerikanischen, kanadischen oder europäischen Publikum zu spielen?

Alle sind auf ihre eigene Art mit Leidenschaft dabei. Aber in vielen Städten der USA kannst du jede Woche die größten Country-Stars sehen. Wobei es bei euch schon eine besondere Sache ist, wenn ein Country-Konzert ansteht. Das merkt man auch dem Publikum an.

Was ist die Sache, auf die du im Moment trinken kannst?

Dass ich diese Woche meine World Tour in Europa starte!

Morgan Evans spielt am Montag, den 9. September erstmals in Deutschland. Tickets für die Show in Berlin gibt es hier online, oder direkt an der Abendkasse.

Last modified: 16. Oktober 2019