Song gegen Corona Pandemie: Thomas Rhett, Keith Urban & Reba mit „Be A Light“

Beitrag Teilen

Country-Pop Star Thomas Rhett feiert seinen 30. Geburtstag anders als erwartet. Statt großer Party möchte er in Zeiten der Corona Krise etwas zurückgeben. Und veröffentlichte kurzerhand die Charity-Single „Be A Light“.

Welch tolle Geste während einer schweren Zeit: Der preisgekrönte Entertainer Thomas Rhett setzt sich mit Hilfe seiner Musikerkollegen und Freunden Keith Urban, Reba McEntire, Hillary Scott (Lady Antebellum) und Chris Tomlin für durch das Coronavirus in Schwierigkeit geratene Künstler ein. Gemeinsam singen sie die emotionale Ballade „Be a Light“. Der Song feierte am Montag, den 30. März Premiere – übrigens der 30. Geburtstag von Thomas Rhett.

„Wir haben ‚Be A Light‘ im letzten Jahr geschrieben, eigentlich all das Negative und Traurige in der Welt zu verarbeiten“, erklärt Rhett. „Aber jetzt, wo ich mit meiner Familie unter Quarantäne in meinem Haus sitze und wir uns inmitten einer weltweiten Pandemie befinden, von der jeder einzelne Mensch auf der Erde betroffen ist, während unsere Stadt Nashville immer noch von den verheerenden Tornados betroffen ist, die vor etwa einen Monat einen Großteil unserer Stadt zerstört hat. (..) Mein Herz gab mir das Gefüh, dass jetzt die perfekte Zeit ist, die Botschaft von (‚Be A Light‘) mit der Welt zu teilen“, so Thomas Rhett. „Die Stimmen, die mich auf diesem Track begleiten, sind einige der besten Menschen, die ich kenne. Ich hoffe, dieses Lied erinnert uns daran, dass wir alle zusammenhalten müssen. “

Rhett schrieb den Song gemeinsam mit Josh Miller, Josh Thompson und Matt Dragstrem. Begleitet von ergreifenden Pianoklängen und akustischen Gitarrensaiten, versuchen Thomas und seine Co-Stars uns mit einer tiefgründigen, emotionalen Botschaft aufzubauen. “In a world full of hate Be a light. When you do somebody wrong, Make it right. Don’t hide in the dark, you were born to shine. In a world full of hate Be a light,” singen sie etwa im Refrain.

Darüber hinaus spenden Thomas Rhett, Keith Urban und Co. sämtliche Einnahmen aus „Be A Light“ an eine Spendenaktion der Recording Academy und ihrer angeschlossenen gemeinnützige Stiftung MusiCares. Diese haben den COVID-19 Relief Fund eingerichtet, um Menschen in der Musikindustrie zu helfen, die vom Ausbruch des Coronavirus und der damit einhergehenden Absage mehrerer Musikereignisse betroffen ist.

Von kleinen Clubkonzerten bis hin zu großen Musikfestivals beeinflusst die Corona Pandemie Live-Musik-Events und die dahinter stehende kreative Community auf der gesamten Welt. Der COVID-19-Fonds, der über MusiCares verwaltet wird, wird genutzt, um diejenigen in der Musikergemeinschaft mit dem größten Bedarf direkt unterstützen zu können. Wer mehr über die Aktion wissen, oder bedürftige Musiker direkt unterstützen möchte, bekommt hier mehr Infos: https://www.grammy.com/MusiCares/CoronavirusReliefFund.

Am Meisten Gelesen

Redferrin beantwortet die schlimmsten Fragen

Redferrin stellt sich den wirklich fiesen Fragen von CNTRY....

Warren Zeiders kommt für drei Konzerte nach Deutschland

Warren Zeiders wird im Januar 2025 zum ersten Mal...

Kyle Daniel veröffentlicht endlich Debütalbum „Kentucky Gold“ 

Kyle Daniel lässt seine unzähligen Fans aus Deutschland nicht...

Stephen Wilson Jr. im Interview: „Man hat die Outlaws vermisst“

Stephen Wilson Jr. spricht im Interview mit CNTRY offen...

Wann spielt Luke Combs wieder ein Konzert in Deutschland?

Luke Combs ist einer der bekanntesten Country-Stars der Welt....

Tebey kündigt Deutschland-Show im August an

Tebey freut sich auf seine baldige Rückkehr nach Deutschland...