Country To Country 2019 in Berlin – Das Line Up

Written by | NEWS

Country rocks! Das größte und populärste Country Musik Festival Europas – das C2C: Country to Country Festival – feiert am ersten März-Wochenende 2019 Deutschland- Premiere in Berlin! Darüber hinaus fällt der Startschuss zur neuen NASHVILLE VIBES Konzertreihe. Der Brand unter dem ab März 2019 die zukünftigen Country-Musik-Tourneen von Semmel Concerts stattfinden werden. Außerdem präsentiert die legendäre CMA, im Rahmen des C2C Festival, erstmals ihr neues weltweites Format INTRODUCING NASHVILLE mit ausgewählten Talenten und Newcomern.

Bereits am 01. März wird das Festival-Wochenende, rund um das Areal der Verti Music Hall, von Kiefer Sutherland und Doug Seeger eingeläutet, die im Rahmen einer „Warm-up C2C Festival“ Folge der Arte TV-Konzertreihe „Berlin Live“, live performen werden. Alle Infos zur Anmeldung gibt es demnächst.

Am 2. März öffnet dann das mit internationalen Top-Stars sowie begehrten Newcomern der modernen Country-Szene besetzte C2C Festival seine Pforten.

Die Mainstage in der Verti Music Hall wird bespielt von Ausnahmekünstler Hunter Hayes,  Drake White & the Big Fire, einer der energiegeladensten Bands aus den USA, der Grammy-nominierten Country-Sängerin CAM, Brett Eldredge sowie dem preisgekrönten Superstar Keith Urban. Im Zuge der Weltpremiere von Introducing Nashville werden drei Country- Newcomer die Mainstage rocken: Lindsay Ell, Lauren Jenkins und Logan Mize. Alle drei Künstler stehen gemeinsam auf der Bühne und spielen abwechselnd ihre Songs „in the round“.

Der Eventraum der Bowling World, am Mercedes Platz wird zur Nebenbühne Pindeck Stage, während ein Kinosaal des UCI Luxe Cinemas, zur Sound of Nashville Stage wird. Zwischen diesen beiden besonderen Bühnen pendeln die außergewöhnlichen Country-Newcomer Twinnie, Ingrid Andress und Kenny Foster ebenso wie Lindsay Ell, Lauren Jenkins und Logan Mize, die hier ihr Solo-Repertoire präsentieren.

Ein weiterer Kinosaal des UCI Luxe Cinema wird genutzt für die Ausstrahlung des Country-Doku-Films “It All Begins With A Song – The Story of The Nashville Songwriter” am Festival-Sonntag

Der Mercedes Platz wird durch die direkte Verbindung zwischen Verti Music Hall und den angrenzenden Locations zum pulsierenden „Country Village“ mit zwei Eventtrucks, Musik sowie Verkaufsständen. Nach dem Mainstage-Live-Programm kann am Samstag, den 02.März, entweder beim Midnight-C2C in der Bowling World oder in der 260 Grad Rooftop- Bar, bei noch mehr Country-Live-Musik weitergefeiert werden.

Das Festival Line-Up im Überblick:

Samstag:

  • Country Village auf dem Mercedes-Platz: ab 13.00 Uhr geöffnet
  • Pindeck Stage im Bowling Center: Ingrid Andress, Kenny Foster + James Barker Band (Einlass 14:30 Uhr, Beginn 15:00 Uhr)
  • Sound of Nashville Stage (im UCI Luxe Kino): Twinnie, Mrs. Greenbird, Sarah Darling (Einlass 14:30, Beginn 15:00 Uhr)
  • Spotlight Stage im Foyer der Verti Music Hall: Twinnie, Ingrid Andress, Mrs. Greenbird
  • Main Stage in der Verti Music Hall: CMA presents Introducing Nashville, Hunter Hayes, Brett Eldredge (Einlass 17:00 Uhr, Beginn 18:00)
  • Midnight C2C Bowling in der Bowling World (Einlass 22:30) Anmeldung und Reservierung für das Midnight-C2C Bowling gibt es telefonisch unter: 0 30 818 259 00
  • After Show Party in der 260 Grad Rooftop Bar: Country-Music vom DJ, Live-Musik mit Kenny Foster, Twinnie, Sarah Darling, Ingrid Andress (Einlass 22:30 – Open End)

Sonntag:

  • Country Village auf dem Mercedes-Platz: ab 13.00 Uhr geöffnet
  • Pindeck Stage im Bowling Center: Lindsay Ell, Lauren Jenkins + Twinnie (Einlass 13:30 Uhr, Beginn 14:00 Uhr)
  • Sound of Nashville Stage (im UCI Luxe Kino): Ingrid Andress, Logan Mize, James Barker Band (Einlass 13:30, Beginn 14:00 Uhr)
  • C2C Movie im UCI Luxe Kino: “It All Begins With A Song – The Story of The Nashville Songwriter” (Einlass 13:30, Beginn 14:00 Uhr)
  • Spotlight Stage im Foyer der Verti Music Hall: Kenny Foster, Sarah Darling, Lauren Jenkins
  • Main Stage in der Verti Music Hall: Drake White, Cam, Keith Urban (Einlass 16:00 Uhr, Beginn 17:00)

In den Umbauphasen zwischen den einzelnen Künstlern wird es auf der Spotlight Stage im Foyer der Veri Music Hall täglich ebenfalls kurze Auftritte weiterer Newcomer geben.

Für die Pindeck Stage, Aftershow Party, sowie Nashville Vibes Stage und C2C Movie werden zusätzliche Voucher benötigt. Diese bekommt ihr hier.

Mit dem C2C ist der Country-Hype endlich in Deutschland angekommen! Das Country to Country Festival – das jährlich zeitgleich in London, Dublin und Glasgow stattfindet – hat sich bereits mit über 50.000 Besuchern zum größten und populärsten Country Musik Festival Europas etabliert. Präsentiert werden weltweit gefeierte Country Stars sowie Nachwuchstalente aus Nashville, Großbritannien und Europa. 2019 expandiert das C2C und feiert Premiere in Berlin und Amsterdam. UK folgt vom 8. – 10. März 2019.

Die SOUND OF NASHVILLE Konzertreihe wird erstmals im Anschluss an das C2C Festival live zu erleben sein. In vier deutschen Metropolen werden Country-Stars und Newcomer der Country-Szene mit einem Live-Akustik-Set in intimer Club-Atmosphäre begeistern. Zu diesen gehören u.a. Lindsay Ell, Logan Mize, Lauren Jenkins und Craig Campbell.

Mehr Infos zu Nashville Vibes hier: Neue Konzertreihe bringt Country-Hype nach Deutschland

Alle Künstler der Mainstage im Kurzporträt:

KEITH URBAN

GRAMMY Award Gewinner Keith Urban genießt den Ruf eines erstklassigen Songwriters, Sängers, Performers, Musikers und eines virtuosen Gitarristen. Er hat Millionen von Alben verkauft und Chart-Geschichte geschrieben. Urban gewann jeweils vier GRAMMYS, American Music Awards und People’s Choice Awards. Hinzu kommen zwölf Country Music Awards und ein Golden Globe-Nominierung. Er ist Mitglied der Grand Ole Opry. Zudem hat Urban zweimal ein Album in den All-Genre-Charts in den USA, Kanada und Australien platzieren können und ist somit der einzige männliche Country-Künstler, der diese Position jemals erreichen konnte. “GRAFFITI U”, das neueste und neunte Studioalbum von Urban, erschien Anfang des Jahres in Kombination mit seiner „GRAFFITI U WORLD TOUR 2018”.

BRETT ELDREDGE

Der mit Platin ausgezeichnete Singer/Songwriter Brett Eldredge stammt aus Illinois und hat bereits sieben Singles an der US-Chartspitze platzieren können. Darunter landete er mit „Beat Of The Music“ 2014 den meistgespielten Country-Song des Jahres. Vor kurzem veröffentlichte er seine brandneue Single „Love Someone“ aus seinem nach ihm benannten Album, das auf Platz 1 der Billboard Country Album- und der all genre- Top Album Sales- Charts eröffnete. Das Album beinhaltet die mit Gold ausgezeichneten Hits „Somethin‘ I’m Good At“ und „The Long Way“. Das Billboard-Magazin lobte Eldredge und seine Single „The Long Way“: „Er ist König darin, Texte zu schreiben, die einen dahin schmelzen lassen“. Der Song ist auch Titel der von Kritikern gefeierten und ersten ausverkauften Headline-Tour Eldreges, welche diesen Herbst in Amerika fortgesetzt wird.

HUNTER HAYES

Der mehrfach mit Platin ausgezeichnete Künstler Hunter Hayes, der von der Huffington Post als „Kraft, mit der man rechnen muss“ gefeiert wird, hat über 40 Nominierungen und Preise eingesammelt. Darunter fünf Grammy-Nominierungen, einen People’s Choice Favourite Male Country Artist Award und einen CMA New Artist of the Year Award. Zu seinen jüngsten Veröffentlichungen gehören das unnachgiebig ehrliche und introspektive „Dear God“, gefolgt von dem radikal ungefilterten „One Shot“. Beide haben eine Vielzahl positiver Kritiken seitens Verkaufsstellen erhalten, darunter Rolling Stone, Billboard, Paste und mehr. Der in Louisiana geborene Künstler, feierte kürzlich den 100-millionsten Spotify-Stream seiner fünffach mit Platin ausgezeichneten Single „Wanted“, die 2013 eine Grammy-Nominierung für die beste Country-Solo-Performance erhielt. Der Smash-Hit, der auf seinem Doppel-Platin-Debütalbum Hunter Hayes zu hören war, wurde seine erste Nummer 1 Single in den Country-Airplay- Charts und festigte den Multi-Instrumentalisten als den jüngsten männlichen Solokünstler seit über 40 Jahren, der an die Spitze der Billboard “Hot Country Songs” Charts gelang.

CAM

Die Sängerin Cam ist in Kalifornien geboren und aufgewachsen. Ihre ersten Erfolge verzeichnete sie als Songwriterin, bevor sie ihren ersten Vertrag bei Sony unterschrieb. Mit ihrer zweiten Single „Burning House“, bei der sie als Co-Writer agierte, gelang ihr schließlich der Durchbruch. Mit über 2 Millionen Verkäufen toppte die emotionale Ballade die US- Country-Charts, wurde mit Doppel-Platin ausgezeichnet und erzielte über 1 Milliarde Radio- Airplays in den USA. Die Single brachte Cam zudem ihre erste Grammy-Nominierung als “Best Country Solo Performance” ein. Sie ist derzeit dabei ihr zweites Studioalbum zu schreiben und aufzunehmen, welches die Single „Diane“ beinhalten wird. Cam’s Antwort auf Dolly Parton’s „Jolene“, die aus der Perspektive von „The Other Woman“ erzählt. Cam tourte bereits mit einigen der größten Namen der Country-Szene, unter anderem als Support für George Strait in Las Vegas. Zudem eröffnete sie die US-Termine der Pop-Megastars Sam Smith und Harry Styles.

DRAKE WHITE & THE BIG FIRE

Der von Kritikern gefeierte Drake White (er ist einer der „break-out“ Künstler des C2C 2017) wurde vom Rolling Stone Country als „einer der energiegeladensten Künstler des Landes“ bezeichnet. Der schnell aufstrebende Sänger und seine Band The Big Fire (Adam Schwind – Schlagzeug, Philip Pence – Bass, Jabe Beyer – Gitarre und Jon Aanestad – Fidel) haben schon viele Bühnen in UK beehrt und tourten auch als Vorband für etablierte Country-Größen wie Kip Moore und Zac Brown. Der mit dem Fuß wippende Singer-Songwriter ist ein echter Naturliebhaber und hat sein Debütalbum Spark 2016 mit der kürzlich erschienenen EP Pieces veröffentlicht.

LOGAN MIZE

Logan Mize ist ein aus Clearwater, Kansas stammender Singer/Songwriter, dessen Stammbaum musikalisch tief verwurzelt ist. Sein Großonkel war Billy Mize, der für die Entwicklung des legendären Bakersfield-Sounds bekannt war, zu dem auch die Musikpioniere Merle Haggard und Buck Owens gehörten. Im Jahr 2009 wurde Logan Mize‘ erstes, nach ihm benanntes Album veröffentlicht und bereits kurze Zeit später unterschrieb er einen Vertrag mit Big Yellow Dog Music. Im Jahr 2012 erschien sein zweites Album „Nobody in Nashville“, das auf Platz 49 der US Country Charts seinen Höhepunkt erreichte. In den folgenden fünf Jahren tourte Mize durch die USA und Großbritannien, um an jeder Station neue Fans anzuziehen und zu gewinnen. Im Jahr 2016 sorgte er für Aufsehen, als er gemeinsam mit seinen Fans via Social Media eine Akustik-Tour auf die Beine stellte, in der er in weniger als zwei Monaten mehr als 20.000 Meilen in einem 1989er Chevy-Kombi namens „Glenn“ zurücklegte, um Shows in Clubs, Bars und Hinterhöfen zu spielen. 2017 wurde sein letztes Album „Come Back Road“ veröffentlicht, dass in den Top 20 der Billboard Country Charts debütierte und Platz 2 der iTunes Country Charts erreichte. Angetrieben von der Popularität des Albums, verzeichnete der Song „Ain’t Always Pretty“ 2018 30 Millionen Streams auf Spotify.

LINDSAY ELL

Lindsay Ell wurde von der Huffington Post als „Top Country Artists to Watch“ bezeichnet. Sie ist eine erfahrene Musikerin, einzigartige Sängerin und Songwriterin. Die gebürtige Calgaryerin lernte das Gitarrespielen, als sie mit ihrem Vater als junges Mädchen in Country- Bluegrass-Camps reiste. Ell verfeinerte ihr Handwerk als musikalischen Stil und Songwriting, nachdem sie von BTO und Randy Bachman („American Woman“) im Alter von 13 Jahren entdeckt wurde. Das Multi-Instrumentaltalent ging mit Größen wie Luke Bryan, Buddy Guy, The Band Perry und Keith Urban auf Tour. Lindsay Ell beeindruckte das Publikum als Carrie Underwoods Gitarristin live bei den „50th Annual CMA Awards“ und neben der Ikone Melissa Etheridge beim legendären Skyville Live Festival. Die mit dem CMT Music Award 2016 und mehrfach mit dem kanadischen Country Music Award nominierte Ell erfreute im Rahmen der CMT Next Women of Country-Tour 2016 die Zuschauer von Küste zu Küste sowie auf der Brad Paisleys WEEKEND WARRIOR WORLD TOUR 2017 und 2018. Lindsay Ell war bei Sugarlands „Still The Same Tour“ im Sommer 2018 dabei und sie spielte bei der Keith Urban “Graffiti U World Tour” in Nord Amerika mit. Ell’s erstes Album „The Project“ erschien im August 2017 auf Platz 1 der Country Album Sales Chart und wurde als Billboard’s „Best Country Album of 2017“ gepriesen. Ihre derzeitige Single „Criminal“ war der Most Added- Song des US Country Radio.

LAUREN JENKINS

Sie ist seit ihrem 15 Lebensjahr auf Tour. Die in Texas geborene Sängerin und Songwriterin aus Carolina wählte ein Leben, das perfekt zu Ihren Songs passt, die sie schreibt: unzählige Bars, gefälschte Ausweise und endlosen Kilometer auf der Straße waren Ihre ständigen Begleiter. Laurens ungefilterte Texte und unverkennbar authentische Stimme vermischen sich mit den traditionellen Country-Wurzeln. Sie wechselt einzigartige zwischen fröhlichen, leichten Melodien bis hin zu kraftvollen, rohen Emotionen. Die New York Times, Billboard, Rolling Stone und Pandora sowie viele weitere Medien bescheinigen, dass Lauren Jenkins eine Künstlerin ist, die man im Auge behalten sollte. Darüber hinaus wurde sie vom einflussreichen Radio-DJ Bobby Bones als Mitglied der „Class of 2019“ ausgewählt. Lauren Jenkins veröffentlichte gerade den Song „Running Out Of Road“ aus ihrem Debütalbums NO SAINT, das im März 2019 erscheinen soll.

Tickets zum zweitägigen Festival gibt es ab sofort hier!

Last modified: 4. April 2019