Drake White: „Wir wissen ihr mögt guten ‚folky‘ Country!“

Written by | INTERVIEWS

Foto: John Shearer

Drake White gilt als der Hoffnungsträger der New-Country-Szene. Anlässlich des ersten Konzertes in Deutschland am 7. März mit seiner Band „The Big Fire“ konnte unser Autor Chris mit ihm über Vorfreude und Erwartungen an die Konzerte in Europa, Tour-Routinen und mehr reden.

Drake White stammt aus dem kleinen Dörfchen Hokes Bluff in Alabama. Sein Großvater war Pfarrer in der örtlichen Kirche, durch den Kirchenchor wurde Drake das Singen quasi in die Wiege gelegt.

2013 erschien bereits seine erste Single. „The Simple Life“ sollte den Start in eine große Karriere bringen.
Nach einem Fehlstart im Radio und einem verlorenen Plattenvertrag im selben Jahr, nahm sich erst später Scott Borchetta, Geschäftsführer der BMLG in Nashville, den aufstrebenden Künstler unter Vertrag. Warum? Borchetta sah eine von White’s begnadeten Live-Performances und ihm war sofort klar – dieser Mann muss von mehr Leuten gehört werden. Dieser Mann braucht mehr Aufmerksamkeit!

DRAKE WHITE’S DEBÜT-ALBUM „SPARK“:

Nun – mittlerweile 2017 – feiert Drake White seine ersten Erfolge. Erstes Album „Spark“, zwei deutlich erfolgreichere Radio-Singles. Nach langem Touren als Vorgruppe von namhaften Acts wie Eric Church oder Zac Brown Band die erste eigene Tour – und eine Nominierung für die diesjährige Grammy-Verleihung. „Die Grammy’s sind auf meiner Wunschliste. Klar – auch ein CMA Award. Viel wichtiger aber sind die Fans.“
Nur einen Tag später nach unserem Telefonat – und dieser Aussage – wurde bekannt, dass Drake White einen Grammy bekommt. Als Artist of Tomorrow. Verliehen, wegen den Stimmen seiner Fan-Gemeinschaft.

Trotz all diesen Ereignissen sieht sich Drake noch lange nicht am Ziel.
„Wir haben erst angefangen. Wir arbeiten hart, weil wir es lieben. Du hast dieses Gefühl in deiner Seele. Wir möchten unsere Fan-Base kontinuierlich wachsen sehen. Wir wollen raus gehen, unsere Position für das Gute nutzen. Musik machen. Musik verkaufen. Einfach nur dort weiter machen wo wir angefangen haben.“

Eine weitere Chance, seine Fans kennenzulernen und neue zu erschließen, bekam Drake im März. Als Teil seiner Europa-Reise gab er diverse Konzerte zum C2C-Festival in London – aber war auch auf Tour, gemeinsam mit Darius Rucker.
„Ich wollte schon immer meine Musik über den großen Teich bringen. Es war nie wirklich geplant in einer Region zu bleiben, also spielen wir jetzt für das europäische Publikum. Denn wir wissen wie toll das Publikum bei euch ist. Und wie sehr ihr richtige Musik und ‚folky country‘ liebt. Wir können es nicht erwarten das zu erleben“, so Drake vor den Shows.

MUSIKVIDEO ZU DRAKE WHITE’S SONG „IT FEELS GOOD“

Und nicht nur auf seine Konzerte und Bekanntschaften mit europäischen Country-Liebhabern freut sich Drake White, auch auf den Trip durch Europa, vor allem Großbritannien und Deutschland. „Die Zeit um sich eure Städte und Sehenswürdigkeiten anzuschauen habe ich.“

Nicht nur Freizeit, sondern auch gesundes Essen ist wichtig. Nicht nur als Musiker. Dass sagt er uns zur Frage, was denn das wichtigste während der Tour in seinem Kühlschrank ist. „Umso gesünder und besser du dich ernährst, umso besser fühlst du dich. Ein paar gute Früchte, Gemüse, ein frischer Salat – Natürlich auch mal ein Wein oder Bier.“

Doch wie bringt ein so viel beschäftigter Musiker Karriere und Privatleben überhaupt im Einklang? „Wir besitzen eine Farm nördlich von Nashville. So stelle ich sicher, dass ich mich frei fühle. Meine Frau ist nicht nur dabei die wichtigste Person in meinem Leben. Ich stelle sicher viel Zeit mit ihr und unserer Familie zu verbringen. Und ich fühle mich immer gut, wenn ich das Handy und die Computer zur Seite lege. Dann kann ich Dinge tun, die ich wirklich mag und mich komplett von der Arbeit fern halten. So lade ich meinen Kopf wieder auf und komme in eine spirituelle Verfassung.“ Weiter sagt Drake: „Ich lebe im Augenblick. Wir unternehmen Ausflüge. Ich versuche meine Familie immer um mich zu haben.“

Die letzten Worte in unserem Gespräch richtet Drake dann an seine Fans. „Verliert nie den Glauben. Glaubt an die Leidenschaft, die Hoffnung und das Leben. Jedes mal, wenn ich die Bühne betrete, versuche ich euch dieses Gefühl zu geben. Einfach im Jetzt leben, das ist es, warum wir auf der Bühne stehen – um diese Momente zu erschaffen und um sie mit etwas zu verlassen, das vielleicht mehr als eine Erinnerung ist….

…Hoffnung, Glaube und Leidenschaft – das ist, was wir versuchen unseren Leuten zu übermitteln.“

„Spark“, das erste Album von Drake White gibt es u.a. bei amazon. Das erste Konzert im Rücken von Darius Rucker war bereits ein voller Erfolg. Kaum einer wurde nicht mitgerissen von der großartigen Performance.

Also Drake, bitte komm‘ bald wieder!

Last modified: 3. April 2020