10 Namen, die du dir für 2019 merken solltest

Written by | NEWS, STARS

Die Hit-Schmiede in Nashville ist nie Müde und talentierte Künstler gibt es dort an jeder Ecke. Aber nur wenige schaffen den großen Durchbruch. Wir haben einige Künstler entdeckt, die man auf dem Zettel behalten sollte. Diese 10 Namen solltet ihr euch für 2019 merken!

Cale Dodds

Cale Dodds bereitet eine steile Karriere vor. Der junge Entertainer machte 2018 sein Debüt in der ehrwürdigen Grand Ole Opry und wurde bereits vom Rolling Stone Magazin als „Artist to Watch“ ausgelobt. Seine aktuelle Single What We Gonna Do About It bietet viel Spaß und könnte die nächste große Party-Hymne werden. 

Adam Hambrick

Adam Hambrick hat bereits einige bemerkenswerte Hits als Songwriter zu verzeichnen. So schrieb er unter anderem Dan & Shay’s How Not To oder Somebody Else Will von Justin Moore. Jetzt steigt er selbst ins Rampenlicht. Mit der zarten, federleichten Stimme und den ehrlichen Texten wird Hambrick zu Recht hochgehandelt. Wir nennen ihn schon jetzt den James Blunt der Country-Szene. Momentan arbeitet er mit den Produzenten Paul DiGiovanni (Blake Shelton) und Andrew DeRoberts (James Blunt) an seinem ersten Studioalbum für Capitol Nashville.

Brandon Lay

Brandon Lay klettert gerade mit seiner aktuellen Single Yada Yada Yada die amerikanischen Charts nach oben. Wer ihn schon mal live gesehen hat, weiß, dass der Mann aus Tennessee durch und durch ein Entertainer ist. Dass hat auch schon Kenny Chesney erkannt, der ihn 2018 zu seiner Arena-Tour einlud. Seine Songs haben alles, was ein großer Hit braucht: Unbeschwertheit, tolle Melodien und Lyrics, die im Kopf bleiben.

Mehr über Brandon Lay auch hier: ‚Yada Yada Yada‘ – Brandon Lay mit neuem Ohrwurm

Kassi Ashton

Auch wenn es Frauen in der Country-Szene in der jetzigen Zeit schwer haben. Oder aber gerade deswegen gibt es sie, die starken Frauen in Nashville. Kassi Ashton ist eine von ihnen. 2018 gab sie einen ersten Einblick in ihr Können und präsentierte unsm California, Missouri. Für 2019 wird ihre erste EP erwartet und in Nashville handelt man sie bereits als nächste Hit-Garantin – oder besser: Die nächste Maren Morris.

Adam Wakefield

2016 hat er bei der Casting-Show The Voice mitgemacht und sich seitdem eine treue Fangemeinschaft erspielt. Dieses Jahr legte Adam Wakefield endlich sein neues Studioalbum Gods & Ghosts vor. Und verdammt: Seine Songs sing geprägt von Ironie und Herzschmerz, seine Texte erweckt er mit der melodischen Stimme zu purem Leben. Ein Ausnahmekünstler und einer, dem man sich merken sollte. Schon für das erste Halbjahr 2019 hat der Neo-Traditionelle Country-Sänger neues Material angekündigt.

Ryan Griffin

Der aus Florida stammende Singer-Songwriter hat sich mit Dibs bereits einen Namen gemacht und Kelsea Ballerini zum Topstar gemacht. Mit seinem eigenen Sound, der irgendwo zwischen Keith Urban und Josh Groban liegt und dem Grammy-Nominierten Hitproduzenten busbee (Maren Morris, Gwen Stefani), will der aufstrebende Sänger Nashville unsicher machen. 2018 stellte er seinen Sound – eine Mischung aus ehrlichem Country und R&B-Soul mit den selbstveröffentlichten Songs Best Cold Beer, Good Company und Play It By Heart vor. Für 2019 können wir seine erste Radiosingle unter dem Major Label Warner Music erwarten.

Tenille Townes

Sie hat bereits die Herzen Vieler erobert. So schwärmte nicht nur Country-Star Miranda Lambert und Songwriter Luke Laird von Sängerin Tenille Townes. Somebody’s Daughter lässt einen bleibenden Eindruck auf den Hörer zurück, so dass man sich auf viele weitere tolle Songs von Tenille freuen darf. 2019 geht sie außerdem in den USA, Europa und Australien auf Tour.

Riley Green

Riley Green ist mit traditioneller Country, Bluegrass und Southern Gospel aufgewachsen. So ist auch sein Sound ein Mix aus Outlaw-Rebellion und  traditioneller Country Attitüde. Damit hat er bereits über 27 Millionen Streams erreicht und tourt für tausende Fans durch den amerikanischen Süden. Dadurch baute er sich bereits eine große Fanbase auf. Mittlerweile beim Independent Label Big Machine unter Vertrag, arbeitet Riley mit Hitproduzent Dan Huff an sein Debütalbum.

Travis Denning

Travis Denning ist Storyteller. Er schrieb bereits Songs für Alan Jackson, Jason Aldean und Justin Moore, Michael Ray und Chase Rice. Nun erweckt er seine Geschichten mit eigener Musik zum Leben. Mit Riley Green und Luke Combs gehört er zu einer Gruppe junger Musiker, die den Ursprung der Country-Musik in die Gegenwart bringen. Tradition wird wieder In.

Mehr über Travis Denning auch hier: Travis Denning und die Geschichte von Davis Ashley Parker

Lauren Jenkins

Lauren Jenkins überzeugt mit unverkennbar authentischen Vocals und dem gekonnten Verschmelzen ihrer traditionellen Country-Roots und Americana-Klängen. Ihr zu Hause ist nicht nur der radiofreundliche Country-Sound, sondern auch die tiefe Emotion. Ihr Debütalbum No Saint, auf welchem auch der Song Give Up The Ghost zu finden ist, erscheint im März 2019.

Last modified: 27. Dezember 2018