Justin Bieber & Dan + Shay brechen Rekorde mit „10000 Hours“

Written by | NEWS

Justin Bieber und das erfolgreiche Country-Pop Duo Dan + Shay machen gemeinsame Sache. Und der Song 10.000 Hours schlägt bei den Fans richtig ein.

Country-Musiker treffen auf einen kanadischen Superstar. Ungewöhnliche Kombination? Nicht so bei Dan + Shay und Justin Bieber. Denn hier machen zwei Superlative gemeinsame Sache. Bieber ist ein Weltstar, während sich Dan Smyers und Shay Mooney durch Hits wie Tequila oder Speechless zum erfolgreichsten Duo der Country-Musik im Jahr 2019 entwickelten. Selbst sind die Musiker schon seit guten fünf Jahren befreundet, auch musikalisch stehen sich die Sänger näher als gedacht. Für manche, so hört man, kommt mit ihrer ersten Kollaboration das Beste aus zwei Welten zusammen.

10,000 Hours heißt der gemeinsame Song, der passend zu Bieber’s erneuten Trauung mit Hailey Baldwin veröffentlicht wurde. Bei der Hochzeitsfeier waren natürlich auch die Freunde Dan + Shay eingeladen.

Mit dem gefühlvollen Love-Song liefern die drei Interpreten eine romantische Liebeserklärung für ihre Liebsten. Eben echte Wedding-Music, wie Justin Bieber sie nennt. Das All-Star Trio zeichnet sich auch für den Songtext verantwortlich, denn sie schrieben ihn mit Unterstützung durch Jordan Reynolds, Jessie Jo Dillon und Jason „Poo Bear“ Boyd. Produziert von Dan Smyers dient 10,000 Hours als Vorbote für Dan + Shays nächstem Album, dem Nachfolger ihrer selbstbetitelten dritten LP von 2018.

Und schon kurz nach der Veröffentlichung bricht 10.000 Hours Rekorde! 75 Millionen Streams weltweit in der ersten Woche, das hat vorher noch kein Country-Song geschafft. Mit mehr als 250.000 US-Verkäufen in der Startwoche platziert sich der Song zu dem in die Top 5 der Billboard Hot 100. In Deutschland steigt der Song auf Platz 47 der offiziellen Top 100 Single Charts ein. Damit ist 10.000 Hours nach Old Town Road, The Git Up und One Thing Right der vierte Country-Titel, der dieses Jahr Erfolge in den deutschen Hitlisten feiern konnte.

Last modified: 18. Oktober 2019